Als Kommune ein Immobilienportal einführen

  • eigene Immobilienangebote veröffentlichen
  • kostenfreies Inserieren für Ihre Bürger ermöglichen
  • den eigenen Standort optimal im Internet präsentieren

KIP | Immobilienportal als lokale Immobilienbörse für Städte und Gemeinden

Mit dem Produkt KIP | Immobilienportal können Städte und Gemeinden, aber auch Verwaltungsgemeinschaften, wie Ämter, Samtgemeinden oder Verbandsgemeinden, lokale Immobilienplattformen ins Leben rufen. Bürger können in dem Portal kostenfrei inserieren, gleichzeitig wird der Standort umfassend und zeitgemäß im Internet präsentiert.

Im Produkt enthalten ist ein umfangreiches Marketing-Paket, mit dem man vor Ort auf das Portal aufmerksam machen kann.

KIP | Immobilienportal ist vielfach erprobt und wird bereits von rund 500 Kommunen in Deutschland genutzt.

Vorteile auf einen Blick

Vorteile für die Kommune

  • Die Grundstücks- und Immobilienangebote der Kommune optimal im Internet präsentieren
  • Professionelle und zeitgemäße Darstellung eigener Flächen- und Immobilienangebote
  • Darstellung ist optimiert für mobile Endgeräte und Desktop-PCs
  • Ganzheitliche Darstellung des Wohn- und Gewerbeimmobilienmarkts in einem Portal
  • Ideales Standortmarketing und Bürgerservice
  • Effiziente Leerstandsbekämpfung
  • Einfache, intuitive Handhabung der Software
  • Datenhoheit bleibt bei der Kommune

Vorteile für die Bürger

  • Immobilien und Grundstücke kostenfrei inserieren
  • Immobilien im Ort finden und unkompliziert anfragen
  • Standortinformationen und Strukturdaten abrufen
  • Leerstand aktiv melden und Unterstützung erhalten

Fragen rund um die Einführung von KIP | Immobilienportal in Ihrer Kommune

Wir haben für Sie die wichtigsten Fragestellungen rund um KIP | Immobilienportal zusammengestellt, wenn Sie die Plattform als Stadt oder Gemeinde einführen möchten:

Was beinhaltet die Einführung des Portals?

  • Ein öffentlich zugängliches Immobilienportal, auf dem Immobilienangebote gesucht werden können. Hierzu gibt es Suchmasken, Suchergebnislisten, Filterfunktionen, Sortierfunktionen und Exposé-Darstellungen mit elektronischen Kontaktformularen, um den jeweiligen Anbieter der Immobilie direkt zu kontakttieren.
  • Einen Verwaltungsbereich, in dem das Portal mit eigenem Bild- und Textmaterial individualisiert werden kann. Dort können ebenfalls Orts- und Strukturdaten hinterlegt werden und Immobilienangebote in einem einfachen Schritt-für-Schritt-Assistenten eingepflegt werden. Außerdem können Sie dort optional eingehende Interessentenanfragen bearbeiten und managen.
  • Die Möglichkeit für alle Eigentümer von Immobilien ihre Miet-, Pacht- oder Kaufangebote eigenständig und kostenfrei einzustellen.
  • Die Möglichkeit, dass auch Angebote von gewerblich handelnden Immobilienanbietern im Portal dargestellt werden.
  • Ein Kommunikations- und Marketingpaket, mit dem Sie bei der Einführung der Plattform auf das Portal aufmerksam machen können. Dieses beinhaltet u.a. Bausteine für Pressemeldungen, Vorlagen für Flyer und Plakate sowie Handlungsempfehlungen für Social-Media-Kanäle.

Wie ist das Portal erreichbar?

  • Das Portal erhält von uns eine Subdomain auf kip.net, also z. B. https://muster.kip.net. Diese URL kann von Ihnen entsprechend beworben werden.
  • Optional können wir Ihnen auch Technologien zur Verfügung stellen, um die Immobiliensuche direkt in Ihre eigene kommunale Webseite zu integrieren. So können Sie Beispielsweise im Bereich »Bauen & Leben« auf Ihrer Webseite eine eigene Immobiliensuche nach Wohnimmobilien platzieren und unter »Wirtschaft« eine Gewerbeflächenbörse. Die Integration erfolgt unter Anpassung an Ihr CI über eine Javascript-API.

Wie werden Suchende auf die Angebote aufmerksam?

  • Wichtigster Einstieg für Immobiliensuchende ist heute Google. Dort beginnt für knapp 80 Prozent der Immobiliensuchenden ihre Recherche. Als Unternehmen blicken wir auf über 10 Jahre Erfahrung im Immobilienportalmarkt zurück und konnten in dieser Zeit ein großes KnowHow im Bereich der Suchmaschinenoptimierung aufbauen. KIP wird in der Regel nach der Freischaltung und Verlinkung von Ihrer kommunalen Webseite nach wenigen Wochen bei allen wichtigen ortsbezogenen Immobiliensuchen in Google sehr weit vorne gelistet.
  • Neben kip.net betreiben wir u. a. auch die Portale wunschimmo.de und bauplatz.de. Alle in KIP eingestellten Angebote werden ohne Mehraufwand und -kosten auch dort gelistet.
  • Wir unterstützen Sie bei der Bekanntmachung der Plattform vor Ort – etwa durch eine individuelle Pressemeldung oder durch eine Pressekonferenz.

Welche Arbeit kommt auf uns zu?

  • Das Portal muss einmalig eingerichtet werden. Hierzu müssen Bilder, Texte und Strukturdaten in vorgegebene Masken eingepflegt werden. Gerne unterstützen wir Sie hierbei.
  • Die Veröffentlichung von Angeboten erfolgt über einen Schritt-für-Schritt-Assistenten. Hierbei können Sie mehrere Accounts für unterschiedliche Sachbearbeiter von uns erhalten.
  • Sie haben die Möglichkeit, als Kommune auch Angebote Dritter zu erfassen, in der Regel können dies die Anbieter der Objekte aber auch selbst übernehmen.

Besteht die Möglichkeit einer Schulung?

  • Ja, sehr gerne schulen wir alle, die mit KIP aktiv arbeiten.
  • Die Schulung findet bei Ihnen vor Ort statt und beinhaltet eine detailierte und praxisnahe Vorstellung von KIP und allen Werkzeugen im Verwaltungsbereich.

Wer ist für die eingestellten Angebote verantwortlich?

  • Als Betreiber des Portals haften Sie nicht für die durch Dritte eingestellten Angebote.
  • Sie sind lediglich für die durch Sie eingestellten Angaben verantwortlich.
  • Angebote von Dritten werden mit einem eigenen Anbieter-Impressum ausgezeichnet.
  • Alle Objekte sind mit dem Zusatz »Alle Angaben ohne Gewähr« ausgezeichnet.

Wie können wir vermeiden, dass es veraltete Angebote im Immobilienportal gibt?

  • Veraltete Angebote sind sowohl für die Immobiliensuchende als auch für Sie als Portalbetreiber unschön.
  • Alle Angebote laufen daher nach einem fest definierten Zeitraum automatisch aus und werden auf »inaktiv« gesetzt.
  • Im Vorfeld erhält der Anbieter selbstverständlich eine Informations-E-Mail, dass sein Angebot endet. Per Knopfdruck kann es verlängert werden.

Welche Kosten kommen auf uns zu?

  • Die Kosten berechnen sich nach den individuellen Anforderungen Ihrer Kommune.
  • Die Preise beginnen ab € 990,- pro Jahr. Sprechen Sie uns einfach bezüglich eines individuellen Angebots an.

Schauen Sie sich doch auch einmal unsere Best-Practice-Beispiele an.

IHRE KONTAKTMÖGLICHKEIT

Wie Sie uns erreichen können

per Post
ADRESSE
immovativ GmbH
Hundertwasserallee 7
64372 Ober-Ramstadt